Textversion

Die Firma


Über uns UnserTeam Geschätszeiten Ihr Weg zu uns

Impressum Kontakt Haftungsausschluss




Sie brauchen noch den Energieausweis?

Der Energieausweis
Sollten Sie Ihr bestehendes Gebäude oder ihre Wohnung verkaufen bzw. sinnvoll sanieren wollen, brauchen Sie einen Energieausweis, den Typenschein für Ihre Immobilie. Wir verfügen über modernste EDV Programme und können daher diese Leistung kostengünstig anbieten.



Über uns


„Ich sage immer: Ein Steuerberater, der bei einer Steuererklärung nicht soviel herausholt, was er kostet, der ist sein Geld nicht wert. Und genau genommen ist es beim Rauchfangkehrer nicht anders. Das, was ich allein an Heizkostenersparnis durch seine Tätigkeit habe, rechtfertigt ihn einfach."
Dr. Franz Fischler, Präsident Ökosoziales Forum Österreich

Das Berufsbild des Rauchfangkehrers bzw. der Rauchfangkehrerin hat sich in letzter Zeit mit Sicherheit drastisch verändert. Alle, die bei RauchfangkehrerInnen immer noch verrußte ArbeiterInnen mit einer Leiter auf der Schulter und einem Kehrbesen in der Hand im Gedächtnis haben, sind falsch informiert. RauchfangkehrerInnen üben heutzutage Tätigkeiten aus, für die ein enormes technisches Verständnis notwendig ist.

Das Reinigen, Kehren und Prüfen von Feuerstätten und Rauchfängen gehört dabei gleichermaßen zu ihren Aufgaben wie das Feststellen von Mängeln oder eine fachkundige Beratung beim Bau beziehungsweise beim Umbau von Feuerungs- und Heizanlagen. Unsere Arbeitsphilosophie beruht dabei stets auf Werten wie Verlässlichkeit, Pünktlichkeit, Sauberkeit und Sicherheit.

Speziell die Ausbildung im RauchfangkehrerInnenbereich zeugt davon, welche umfassenden technischen Kenntnisse sowie naturwissenschaftlichen Fähigkeiten optimal ausgebildete RauchfangkehrerInnen besitzen müssen.
So werden den Jugendlichen in der Lehrzeit nicht nur praktische Kenntnisse rund um das Reinigen, Kehren und Prüfen von Feuerstätten und Rauchfängen vermittelt, sondern auch das wesentliche Wissen in den Bereichen Chemie, Physik, Mathematik und Technik.

Fachwissen über chemische Grundstoffe und Verbindungen bei der Verbrennung gehören dabei gleichermaßen zur intensiven Ausbildung wie Kenntnisse rund um Umweltauswirkungen oder auch das Durchführen und Erstellen von technischen Berichten.